Da stimmt doch was nicht, oder?

Wie seit dem letzten Post bekannt spiele ich aktuell Elder Scrolls online. Als hochelfischer Vampir auf Seiten des Ebenherz-Pakts habe ich zumindest einige Stellen, an denen ich auffallen müsste – immerhin sind Vampire deutlich nicht mehr elfisch und mein Pakt kämpft gegen mein eigenes Volk.

Vampirismus

Was schon in den ersten par Minuten auffällt, ist dass NPCs blind zu sein scheinen, bei der Fratze, die ein Vampir auf dem 4. Hungergrad hat, müsste doch jedes normale Wesen irgendwie reagieren – und wenn es nur wegrennen ist oder tuscheln.

vampire-4

Vampirismus selbst leidet zusätzlich unter einigen Kleinigkeiten. So kann ich auf Reichweite Leben stehlen(siehe unten), dies klappt aber bei den beiden Optionen mit anderen Regeln.

feed

Um meinen Vampirismus zu zügeln muss ich mich anschleichen und ohne entdeckt zu werden den Vorgang auslösen, während ich im anderen Fall einfach nur einen Gegner anvisieren muss und etwas Mana opfere.

Im ersten Fall brauche ich als Ziel einen Humanoiden, der als lebendig gilt. Dieser Zustand ist oft recht schwer auszumachen, zum ist Beispiel der NPC im Bild entweder nicht humanoid oder nicht lebendig.

Screenshot_20140607_182901Im zweiten Fall muss die Schwierigkeit oder Größe des Gegners passen. So kann ich werder von Riesen blut saugen, noch von vielen Champions. Dies ist sehr ungleichmäßig und schwächt diese Fähigkeit weiter – immerhin kann man sie nur ein mal im Kampf nutzen.

Ich darf natürlich auch kein Blut spenden, wenn jemand Vampirblut benötigt…

Hochelf im falschen Pakt

Als Hochelf ergeht es mir mit der Athmosphäre nicht wesentlich besser, ich bekommen bei manchen Quests Passagen, die sich anhören, als hätte ein Nord mein Gegenüber angesprochen, während andere Sprecher in mir wohl einen Argonier sehen.

Alles in allem scheine ich meistens behandelt zu werden, als würde ich dem Volk des Sprechers angehören, davon, dass ich das sicher nicht tue – oder davon, dass mein Volk im Krieg mit der Fraktion ist mal völlig zu schweigen.

Dies ist nicht nur schade für die Geschichte, es sorgt auch regelmäßig dafür, dass ich meinen Hochelf ansehe und überlege, mit wem mein Gegenüber redet.

Mir ist natürlich bewusst, dass es normalerweise nur mich alsGegenüber des NPCs gibt, es ist aber dennoch sehr irritierend. Wie schön würde denn eine wirklich passende Geschichte sein?

Quests

Aber zurück zum allgemeinen Spiel. Es gibt Quests, die zu bestimmten Leveln verfügbar werden. Sollte man eine Quest mit Level 20 haben und sie erst mit Level 25 machen, kann es passieren, dass die NPCs einem erzählen, sie müssten lange arbeiten und würden sich melden – in Realität bekommt man die Folgequest praktisch beim Verlassen des Raums in die Hand gedrückt.

Hier hätte eine kleine, zeitbasierte Pause nicht geschadet, denn irgendwie nehme ich der Geschichte nicht ab, dass etwas schwer war, wenn es in 2 Minuten geschafft ist…

NPCs mit Erinnerungslücken

Es gibt NPCs, die in mehreren Quests auftauchen. Erledigt man diese nicht in der erwarteten Reihenfolge, berücksichtigen diese das bisher geleistete in Gesprächen nicht.

Es passiert häufiger als man denkt, dass man die “erste” Begegnung erst später findet als die Zweite, sodass es zu merkwürdigen Gesprächen kommt.

RvR-Gebiet

Erst einmal eine Kleinigkeit zu Beginn: Das RvR-Gebiet ist schon gemacht, schöner und vorallem größer als bei WAR.

Was beim Reiten durch Cyrodiil auffällt ist, wie viele Siedlungen dort noch liegen, obwohl dies das Zentrum eines drei-Fronten-Kriegs ist. Ja, manche der Siedlungen sind beschädigt und ja, die Siedlungen werden meist bewacht, aber dennoch leben in den Siedlungen sehr, sehr viele Personen ein scheinbar friedliches Leben.

Mir ist bewusst, dass die Siedlungen als Quest-Hubs dienen, eine Aufgabe, die sie sehr gut erledigen, allerdings lassen viele dieser Quests jegliche Nähe des Kriegs vermissen. Während in 2 Reitminuten eine Front ist, würde doch jeder andere Sorgen haben als jemand anderem Briefe zukommen zu lassen, oder?

Screenshots

Screenshots werden als Spielstandard im Format BMP gespeichert. Abgesehen davon, dass das ein eher ungewöhnliches Format ist, verschwendet es auch noch große Mengen Speicherplatz.

zum Beispiel sind die großen Screenshots etwa 4 MB das Stück groß, während sie nach der Umwandlung bei grade einmal einem halben sind…

Einstellungen in der Config ([Laufwerk]:\Users\[Benutzer]\Documents\Elder Scrolls Online\liveeu\UserSettings.txt) setzen sich dann auch noch zurück, sobald man das Spiel startet – es sei denn man verbietet Schreibzugriff.

Sind euch auch noch merkwürdige Kleinigkeiten aufgefallen? Sachen, die euch aus dem Spiel reißen?

Euer,

Idrinth

Verwandte Einträge:

Veröffentlicht unter Elder Scrolls Online

Comment notice

Comments from new authors will need to be approved once before automatically appearing. If your post doesn't appear after 24h, send me a mail and I'll find it hidden beneath spam.

Kommentarhinweis

Der erste Kommentar eines Posters muss zunächst freigeschaltet werden. Sollte dein Kommentar nicht innerhalb von 24h auftauchen, schick mir eine Mail und ich grabe ihn aus dem Spamberg aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.